Allgemein

Gemeinschaftsausstellung im Seniorenzentrum „Frère Roger“ – Auftakt zum Ausstellungsmarathon

Seit dem 15.04.2024 hängen neue Bilder im Seniorenzentrum „Frère Roger“ in Eningen. Es gibt aber nicht nur Bilder zu sehen, sondern auch Porzellanmalerei und Skulpturen aus Speckstein.

Es ist eine Gemeinschaftsausstellung. Für mich ist es die erste dieses Jahr und damit Start in meinen Ausstellungsmarathon. Ich werde noch an weiteren Gemeinschafts-Ausstellungen teilnehmen und zu ein paar bin ich eher überraschend gekommen. Doch dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr.

Die Ausstellung im „Frère Roger“ hatte eigentlich eine lange Vorbereitungszeit. Schon im Sommer letzten Jahres war klar, dass es sie geben wird :-). Herr Hübner wollte, dass die Kreativen ’89 e.V. ausstellen. Leider löst sich der Verein in Wohlgefallen auf.

Aber was ist eine Ausstellung ohne Aussteller? Wenn ein Verein sich auflöst, heißt das ja nicht, dass alle Kontakte abbrechen. Also gab es eine Rundmail an alle Malerinnen/Fotografinnen des ehemaligen Vereins. Nach dieser Email hatte ich 3 Zusagen: Margarete Wiegand (Aquarell), Marina Boborzi (Mixed Media) und Margrit Etter (Fotografie). Aber irgendwie fand ich 4 Aussteller etwas mager. Zum Glück ist mir noch Evelyn Hay (Acrylmalerei) eingefallen. Hinzu kommen noch Vitrinen-Objekte von Gerda Dannenmann (Porzellanmalerei) und Speckstein-Skulpturen von Petra Schenk.

Und ich muss sagen – Wow! Ist richtig gut geworden.

Am 07. Mai gab es noch eine tolle Vernissage. Das Seniorenzentrum hat das Catering und die Musik übernommen. Martl Jäckl sorgte für den musikalischen Rahmen. Tolle Musikerin, die ich vorher nicht kannte. Alle anderen war auch schwer begeistert.

Herr Hübner sprach ein paar Worte zur Eröffnung und ich durfte die Laudatio halten. Anschließend gab es herzhaftes Fingerfood – mmmmmhhhhh! Alles in allem war es ein gelungener Abend.

Wer die Ausstellung besuchen möchte: Bis zum 30.September können unsere Werke zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Dabei steht für uns bei einer solchen Ausstellung eigentlich nicht der Verkauf im Vordergrund, sondern wir wollen den Heimbewohnern etwas bieten, etwas tolles fürs Auge, als Anregung, … Wenn dann noch etwas verkauft wird, um so besser 🙂 .

Für heute verabschiede ich mich

Viele Grüße
Carola

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert