Zeit für unsere Januar-Kalenderblätter

Follow my blog with Bloglovin

Als erstes möchten wir all unseren Kunden, Interessent, Lesern, Bekannten, Freunden und allen, die nicht zu einer dieser Gruppen gehören, ein friedliches, gesundes, fröhliches, kreatives Jahr 2019 wünschen! Mögen all eure Wünsche und guten Vorsätze i Erfüllung gehen!

Wir haben wie immer viel vor dieses Jahr und hoffen, dass alle gelingt! Lasst euch überraschen!

Als Start möchten wir euch unsere Kalenderblätter für Januar 2019 vorstellen. Von uns gibt es dieses Jahr 3 Kalender mit meinen Fotos zzgl. eines Kalender für ein Hotel in Augsburg  und an dem immerwährenden Kalender für unseren Verein „Die Kreativen’89 e.V.“ sitze ich gerade.

Wie immer gibt es einen Kalender „Auf Streifzug“. Dieser enthält Motive, die im Jahr davor vor die Linse kommen. Der Januar zeigt ein Foto von einer Streuobstwiese. Derer gibt es im Raum Reutlingen noch einige, auch in Wannweil.

Da ich im letzten Jahr eine Ausstellungen mit 13 großen Aluminium-Dibonds hatte, bot sich an einen weiteren Kalender mit diesen Motiven drucken zu lassen. Genau wie der Titel der Ausstellung heißt auch der Kalender – Quadraturen. Dieses Wort ist eine Kombination aus Quadrat und Struktur und spiegelte eigentlich auch den Inhalt der Ausstellung wider: Strukturen im quadratischen Format, genauer auf Alu-Dibond 80 x 80 cm oder als Kalender mit max. 50×50 cm.

Das Motiv für den Januar habe ich auch ganz zufällig in Wannweil entdeckt. Könnt ihr erraten, was es ist?

Ja und dann gab es noch eine zweite Ausstellung mit schwarz-weißen Motiven, mal als Negativ, mal einfach nur in schwarzweiß.

Das Januar-Bild zeigt die Überreste einer Silvesternacht 🙂

Und last but not least noch das Kalenderblatt aus Augsburg 🙂 Auf Kundenwunsch entstand dieser Postkartenkalender.

Die Fotos sind alle auf dem Hotel-Gelände entstanden. Ich übernachte seit Jahren mehrfach im Jahr dort und finde es immer wieder zauberhaft 🙂

Und wer Gefallen an unseren Kalendermotiven gefunden hat, ein Teil davon ist aktuell in Dessau zu sehen.

Das soll’s erst einmal für heute gewesen sein.

Viele Grüße aus’m Ländle,
Carola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.